BALLETTSCHULE IN EGG

Mein Name ist Petra Tinnes und ich bin die Leiterin der Ballettschule  Petra Tinnes in Egg bei Zürich. Das klassische Ballett und der Charaktertanz sind meine Leidenschaft, welche ich gerne an tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche weitergebe. In erster Linie möchte ich ihnen damit ein Gefühl für Bewegung und Koordination vermitteln und sie lehren, mit dem Herzen zu tanzen.

► Ballettaufführung Peter Pan im 2017 - hier finden Sie weitere Informationen.

Der angebotene Ballettunterricht richtet sich an Jungen und Mädchen zwischen 3  und 20 Jahren.

Ballettschule | Petra Tinnes | EggBallettschule | Petra Tinnes | Egg


Hier ein kurzer Überblick meines Werdegangs:

Bereits mit vier Jahren hatte ich meine ersten Ballettstunden an der Ballettschule von Daisy Olgiati in Zollikon. Im Alter von acht Jahren zogen wir nach Zollikerberg, wo ich die nächsten 12 Jahre an der Ballettschule von Andrea Schillig verbrachte. Hier durfte ich zum ersten Mal auf einer Bühne stehen und in grossen Handlungsballetten, die Andrea Schillig selbst choreographierte, mitwirken. Durch die choreographischen Wettbewerbe, die Andrea  Schillig während meiner Jugendzeit veranstaltete, wuchs auch in mir die Freude am Choreographieren. Zuerst mit den jüngeren Schwestern, dann mit Freundinnen und später für  Gruppen von über 10 jüngeren Mitschülerinnen choreographierte ich meine ersten Stücke, die dann im Vorspann der grossen Aufführungen aufgeführt werden durften. Hier an der Schule von Andrea Schillig durfte ich auch meine ersten Versuche im Unterrichten unternehmen und so wuchs der Wunsch in mir meine Begeisterung für den Tanz an andere, besonders aber an Kinder und Jugendliche weiter zu geben. Um meinen Horizont zu erweitern, schickte mich Andrea Schillig zusätzlich an die Ballettschule von Nestor Mondino und Doris Catana Beriozoff, der heutigen Direktorin der Ballettschule für das Opernhaus Zürich. Doris Catana Beriozoff half mir, mich für den Teachers’ Training Course an der Royal Ballet School zu bewerben und gab mir das nötige Selbstvertrauen dazu.

1985 trat ich in den Teachers’ Training Course ein. Dort traf ich auf Valerie Adams, der Direktorin des Kurses, die meine  Art zu unterrichten stark prägte. In meinem zweiten Jahr durfte ich bei Jocelyn Mather, der Direktorin der Junior Associates (8 - 10 jährige Schüler) der Royal Ballet School assistieren. Bei ihr lernte ich wohl am meisten und sie beantwortete stets mit grosser Geduld meine vielen Fragen. Nach diesen zwei faszinierenden Jahren kam ich wieder zurück in die Schweiz:

  • 1985-1987: Teacher Training Course an der Royal Ballet School in London.
  • 1987 National Associate (Nationaltanzlehrerdiplom) an der Imperial Society of Teachers of Dancing
  • 1987 Cecchetti Associate (Ballettlehrerdiplom nach der Ceccetti Metode) an der Imperial Society of Teachers of Dancing
  • 1987 Benesh Teaching Diploma (Lehrerdiplom der Benesh-Tanzschrift )
  • 1987-1988: Assistentin an der Ballettschule von Andrea Schillig.
  • 1987: Registered teacher  der Royal Academy of Dance
  • 1988: Übernahme der Ballettschule von Andrea Schillig, Zollikerberg.
  • 1988: Mitglied des Schweizerischen Ballettlehrerverband, des heutigen Danse Suisse
  • 1992-1995: Zusätzliche Unterrichtstätigkeit an der Ballettschule für das Opernhaus Zürich unter Doris Catana Beriozoff
  • 1998 Umzug der Ballettschule nach Egg bei Zürich

Der Bestand der Schule bewegt sich traditionell zwischen 50 und 60 Schülern, die pro Woche zwischen einer und 6 Stunden für das Ballett aufwenden. In regelmässigen, öffentlichen Aufführungen haben die Kinder Gelegenheit, auf der Bühne zu stehen. Grosse Aufführungen gibt es etwa alle vier bis fünf Jahre. Daneben haben die Schülerinnen und Schüler einmal pro Jahr die Möglichkeit, an einer Prüfung der Royal Academy of Dance in London teilzunehmen.

 

Seit 1989 arbeitet die Ballettschule Petra Tinnes mit qualifizierten Pianisten zusammen, um den Ballettunterricht effizienter und lebendiger gestalten zu können. So kommen die  unteren Klassen Pré–Primary bis und mit Grade 1 in den Genuss von Klavierbegleitung

 


 

  • Stefi Spinas, diplomierte Konzertpianistin, die auch heute noch bei den Aufführungen die musikalische Leitung übernimmt und die Aufführungen zusammen mit weiteren Musikern  (wie z.B Claire Genewein und Anna Warzinek in der Verflixten Hexe) am Klavier begleitet.
  • Violanta Goldschmidt, Studentin am Konservatorium Zürich und Schülerin von Maria Keller
  • Maja Wüthrich, erst Studentin  am Konservatorium Zürich, später Konzertpianistin
  • Philipp Neff, Schüler von Maria Keller
  • Mitoki Shutoh, diplomierte Konzertpianistin
  • Atsuko Ikuta, diplomierte Konzertpianistin
  • Yuki Yokoyama, diplomierte Konzertpianistin

Für Examen spielten gelegentlich auch Elaine Isenring und Margrit Frauenfelder.

Zur Zeit begleiten Ulrich Hunziker, ein ehemaliger Balletttänzer, und Anja Maria Lisa Fischer, Studentin der Zürcher Hochschule der Künste (Bachelor Musik mit Hauptfach Klavier) die Kinder am Klavier.

Interessieren Sie sich für Ballettstunden? Dann freue ich mich über Ihre Anfrage.